Monatsarchiv: Februar 2015

Loslassen ist eine Entknechtung

Loslassen ist wie das Abwaschen und Beiseite stellen einer leeren Tasse Kaffee, deren Innhalt mehr oder weniger gut gemundet hat.  Es bedeutet, sich von einer Sache s o zu verabschieden, daß die Erinnerung daran ein ehrliches Lächeln ins Gesicht zaubert, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Parabellissimo | 1 Kommentar

Wenn feine Häärchen senkrecht stehen

Wenn rotem Herzensgrund ein warmer Doppelschlag entflieht und dieses *poch* wie tiefer Gongklang sich lautlos durch den Körper wellt. Im selbigen Moment am ganzen Leib feine Häärchen senkrecht stehen weil die Haut darunter von einer Sekunde über die andere aufgestanden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gefühlgespürt | Kommentar hinterlassen

Der Glanz trüber Tage

Wenn der Himmel den Tag in tristes Dämmerlicht hüllt, 
weil sein Azur nur über dem Wolkenteppich leuchtet, 
trägt er das Kleid der Melancholie. Krähen untermalen mit ihrem Ruf den langsam wiegenden Tanz der Einwendigkeit und an diesen Tagen geborene Gedanken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gefühlgespürt | Kommentar hinterlassen

Herr Fein von Stein

Gestatten Stein mein Name Fein von Stein und ich freue mich riesig hier zu sein durch wogende Tage und Nächte am Meeresgrund formte Sand und Wasser gemächlich Augen Nase Bäckchen und Mund Der Gezeitenstrom trug mich Richtung Land die letzte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kleine Geschichten | 2 Kommentare

Spuren

Spuren hinterlassen nicht nur sich selbst, sie lassen auch Geschichten da. Eindrücke, die die Natur mehr oder weniger schwer zu tragen hat und über deren Ausdruck nur die Zeit entscheidet. Während ein Fußabdruck im Sand in Sekunden vom Wellenrythmus des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachgedacht | Kommentar hinterlassen

Sind wir nicht alle ein bisschen vielzuviel ?

An alle Egobekocher und Souldancetänzer Bäumeumarmer und Tellerrandbegrenzer Luftschloßbewohner und Kaugummikauer Wolkenschmecker und Luftlochschauer An alle Hamsterradläufer und Buntpflanzenesser Mainstreamjunkies und Bürostuhlweltverbesserer Tagtraumtänzer und Himmelsstürmer Sinnsuchjäger und Problemmülltürmer An alle Regenpfützenjumper und Perlentaucher Vollmondanbeter und Kettenraucher Treppenhochgeher und Fahrstuhlbenutzer Grußkartentimelinespamer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Provokantbitter | Kommentar hinterlassen

Wenn Wahrheit der Wahrheit Aspekte erkennt

Wenn Wahrheit der Wahrheit Aspekte erkennt,weil die Oberfläche sich mit der Tiefe vermengt Und Wesen des Wesens Gleichheit sieht, weil Empathie lebt und die Liebe liebt. Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt und der Starke die Kräfte des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachgedacht | Kommentar hinterlassen

Dort wo Liebe blau und Herzlichkeit ein Ton ist

Dort wo der Verstand im Herzen und das Herz am rechten Fleck ruht und Liebe blau ist, weil sie durch deine Augen sieht, dort wo die Vernunft im Kopf und der Kopf im Herzen wohnt und Herzlichkeit ein Ton ist, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gefühlgespürt | Kommentar hinterlassen

F r i e d e n – Schein und Sein

Ein Pakt, aufgesetzt auf einem Stück Papier mit Bestimmungen, mit Handschlag und einem aufgesetzten Lächeln vor der Welt Besiegelt. Frieden? Frieden braucht keine Verhandlungen und keinen Vertrag, er braucht weder Bestimmer noch Füger, keine Politik und keinen der sagt, was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachgedacht | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Es pocht, es schlägt, es springt und immer schenkt es.

Warm und weich pocht es in deiner Mitte. Es ist so groß, dass das ganze Universum darin versinkt. So wie ein kleiner Kinderfuß in Mamas Schuh. Gütig und emphatisch schlägt es in deiner Mitte. Es ist so strahlend bunt, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gefühlgespürt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen