Monatsarchiv: März 2015

Herausgerissen 

Im Hier im Jetzt Gewohnheiten so schön im Überall  gemeinsam zu gehn Im ständigen Da  so wunderbar und nun ist nichts mehr wie es war Kein traurig Blick von ihnen zurück nicht weil sie nicht fühlten das liebvolle Glück nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sterben und Tod | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Der Weltenwanderer

Wo offene Türen im Zeitgefüge warten dort schlüpft dein Wesen hindurch Kluger Kopf und Wortgewandt bereist Seele und Herz Raum und Land Wo Orte durch Herzöffner zum verweilen einladen dort lässt dein Herz ein Stück zurück ohne dass es kleiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gefühlgespürt | 2 Kommentare

Oh Mond, du mein Novembermond

Die Nase stupsig kraus gezogen, damit die Brille ausgewogen auf dem langen Rücken liegt. Der Mund gespitzt und ganz leicht offen den Eindruck erweckt, du wärst betroffen von meinem gerade währenden Gefühl. Sanftgelbes Leuchten hüllt mich ein, durch luftleeren Raum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gefühlgespürt | Kommentar hinterlassen

Hauchdünn aufgeschnittene Augenblicke

Im Blau der Kornblume, seh ich den Himmel, direkt in all seiner Zeit. Ich sehe deine Augen, klar und Kornblumenblau, direkt tief in die Seele befreit. Ich sehe das Kinderlachen, unbeschwert und frei, weit entfernt der weltlichen Sorgen, direkt zählte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gefühlgespürt | Kommentar hinterlassen

Tautropfen

Als die Nacht sich klamm über einen Teil der Welt legte, sammelte sich ihr feuchter Atem still auf ganzer Flur. Hauch um Hauch, fein und sanft schwebt durchtränkte Luft zu Boden. Legt sich behutsam auf schlafende Blüten und träumendes Gras. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gefühlgespürt | Kommentar hinterlassen

Anders und doch gleich

Lebst auf demselben Boden,  dieselbe Erde nährt dich, trinkst vom gleichen Wasser, atmest die gleiche Luft, dieselbe Sonne wärmt dich und  derselbe Regen  wäscht dein Gesicht. Auch wenn du anders bist,  als alles um dich herum,  so bist du doch  … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gefühlgespürt | 2 Kommentare

Alle Tränen dieser Welt

Schwer liegt der Tage Grau noch mehr in diesen Zeiten auf dem Gemüt. Als wär das Weltenherz gebrochen, fällt unaufhörlicher Regen wie nicht enden wollende Tränen, hinab auf den Seelengrund. Als würde es mit seiner tristen Farblosigkeit die Farce des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gefühlgespürt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen