Die Sehnsucht der Sonne

Lautlos aus dem Nichts aufgewacht
löst sich der frühe Morgen aus der Umarmung der Nacht
Rotglühend und mächtig wie alle Tage zuvor
erhebt sich die Sonne gemächlich hinter dem Horizont empor
Durch den Morgennebel milchig strahlend und mit Bedacht
lächelt sie ganz verzagt
indem sie müde gähnend fragt

Menschenkind
hast du die Nacht zum Tag gemacht?
Drehst du die Erde immerzu
und lässt mir niemals ein wenig Ruh?
Ich dacht
ich könnte über den Rand
auf die andere Seite die ich nie gekannt

Du irrst
du schöner heißer Stern
die Zeit uns treibt
bald nah
bald fern
Nur scheinbar drehst du dich um mich
doch dreht sich alles nur um dich
Schaust von weit oben auf die Erde herab
siehst
wo du bist ist emsiges Treiben und alles erwacht
Das Leben auf Erden gewärmt von deiner Glut
und wenn hinter dir der Horizont in sanftes dunkel gleitet
alles ruht

Du Menschenkind
du hast es gut
genießt das Leben meiner Glut
und wenn der Horizont dir näher fährt
siehst du alsbald die Nacht
die mir verwehrt

Die dunkle Seite siehst du nicht
siehst immerzu nur das Dämmerlicht
Die Nacht ist dir fremd
du bist nur der Tag
die Wärme
das Licht
denn wärst du die Nacht
dann wärst du nicht

Du bist
was du bist
und ich bin was ich bin
nur darin liegt der wahre Sinn

Doch hab Geduld
du wirst einst sehn
deine Glut
sie wird vergehn
Dann
kurz wirst du ganz dunkel sein
erfährst du die Nacht
bevor ein gleißender Schein
dich zerteilt und du auf die Reise gehst
und irgendwo anders als etwas Neues entstehst

Pearl Morninglight ©

 

2013-09-05 06.53a

Über Perlenlyrik

Ein Blog von Pearl Morninglight, mit viel Liebe und Leidenschaft aus dem täglichen Gedankenbuffett genascht. Bunte Gedankenbonbons, bebildert und verpackt in Aphorismen, Erzählungen und Gedichten, die manchmal liebessüß, gelegentlich provokantbitter und zuweilen nachdenklichpikant schmecken.
Dieser Beitrag wurde unter Kleine Geschichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s